Markenvertrauen stärken

So können Unternehmen ihre Vertrauenswürdigkeit nutzen, um alltägliche Herausforderungen zu meistern

Montag, 5. September 2022
So können Unternehmen ihre Vertrauenswürdigkeit nutzen, um alltägliche Herausforderungen zu meistern

Hier sind ein paar Fragen, die Sie sich womöglich auch immer dann stellen, wenn Sie die Geschäftsprozesse Ihres Unternehmens optimieren möchten:

  • Wie können wir das Suchranking unserer Website maximieren?
  • Wie generieren wir am besten Leads für unseren Vertrieb?
  • Wir verzeichnen viele Kaufabbrüche. Wie können wir unsere Conversion-Rates steigern?
  • Wie können wir am besten die Markenbindung stärken?
  • Wie können wir dafür sorgen, dass sich der Gesamtwert der Bestellungen, die Kunden bei uns tätigen, erhöht?

Keine einfachen Fragen, auf die es jedoch eine simple Antwort gibt: Der Aufbau von Vertrauen bei den Verbrauchern kann Ihnen dabei helfen, all diese Dinge für Ihr Unternehmen zu erreichen. Dabei gibt es allerdings drei entscheidende Dinge, die Sie bei der Entwicklung Ihrer Marketingstrategie beachten sollten, um sicherzustellen, dass Sie in die richtige Richtung gehen. Nachfolgend haben wir sie für Sie aufgelistet:

1. Personalisierung ist das A und O

Wir vergessen nur allzu leicht, dass Kunden echte Menschen sind – und nicht nur Bestellnummern, die in unserer Datenbank auftauchen.

Wussten Sie, dass Marketing-E-Mails 70 % aller Spam-Meldungen ausmachen? Ein guter Grund, die Mitteilungen, die Ihr Unternehmen verschickt, zu personalisieren und dafür zu sorgen, dass Ihre E-Mails nicht im Spam-Ordner ihrer Empfänger landen. Stärken Sie Ihre Kundenbeziehungen und geben Sie Ihren Kunden etwas, das ihnen wichtig ist.

Mithilfe von Bewertungen und Kundendaten können Sie Ihre Kommunikation auf die Wünsche und Erwartungen Ihrer Kunden ausrichten. Das gelingt Ihnen zum Beispiel ganz einfach, indem Sie Ihre Kunden in verschiedene Segmente einteilen, sodass Sie ihnen ab sofort Nachrichten schicken können, die besser auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Und wenn Sie noch einen Schritt weitergehen möchten, können Sie sie mithilfe dieser maßgeschneiderten Nachrichten darüber hinaus auch noch auf individualisierte Zielseiten lenken. Durch kleine kundenorientierte Optimierungen der einzelnen Zielseiten-Versionen tragen Sie mit nur geringem Aufwand dazu bei, Ihre Customer-Journey wesentlich individueller zu gestalten.

Diese Maßnahmen tragen dazu bei, dass sich Ihre Kunden geschätzt und gut bei Ihrem Unternehmen aufgehoben fühlen. Darüber hinaus vermitteln Sie Ihren Kunden auf diese Weise auch, dass Sie ein aufmerksames und hilfsbereites Unternehmen sind, das nicht einfach nur auf ihr Geld aus ist.

2. Externe Glaubwürdigkeit zählt

Zu den gängigsten und wichtigsten Faktoren beim Online-Shopping zählen die Verfügbarkeit, der Komfort und der Preis.

Neben diesen bekannten Elementen gibt es jedoch noch einen weiteren entscheidenden Faktor, der ebenfalls einen großen Einfluss auf Ihr Unternehmen haben kann: die Reputation. Das Internet bildet eine eigene Peer-to-Peer-Sozialwirtschaft, in der Bewertungen, Empfehlungen und andere Verbraucheräußerungen Einfluss auf Kaufentscheidungen nehmen.

Der gute Ruf im Netz ist eine tragende Säule des Online-Erfolgs. Wir leben in einer Welt, in der die Kunden die Reputation eines Unternehmens mühelos im Internet überprüfen können, und es gibt zahlreiche Gründe, weshalb sich Unternehmen um eine vertrauenswürdige Reputation bemühen sollten. Eines der gewichtigsten Argumente lautet jedoch, dass ein guter Ruf eine hervorragende Möglichkeit darstellt, mit dem sich Unternehmen auf zunehmend gesättigten und konkurrenzbetonten Märkten von der Masse abheben und glänzen können.

Online-Bewertungen bilden die Schnittstelle zwischen digitalen und traditionellen Transaktionen: Kunden interagieren mit Verkäufern und tauschen sich mit anderen Kunden über ihre Erfahrungen mit einem bestimmten Unternehmen aus.

Und es ist genau diese unabhängige Bestätigung, die Vertrauenswürdigkeit, Transparenz und Glaubwürdigkeit erzeugt.

3. Fans zu gewinnen befördert den Markenerfolg

Unterstützen Sie eine bestimmte Sportmannschaft? Dann tun Sie das wahrscheinlich, weil Ihre Familie oder Ihre Freunde für dasselbe Team schwärmen oder weil Sie sich einer Art Community rund um diese Mannschaft angeschlossen haben.

Sie haben nicht einfach zufällig irgendein Team ausgewählt, sondern sich bei Ihrer Wahl von den Menschen in Ihrem Umfeld beeinflussen lassen. Wenn es Unternehmen gelingt, die gleiche anziehende Energie zu entwickeln, haben sie die Chance, ihre Kunden in echte Fans ihrer Marke zu verwandeln. Setzen Sie auf Transparenz, sammeln Sie Kundenfeedback und nutzen Sie dieses Feedback, wo immer es geht. Bauen Sie eine Community rund um Ihre Marke auf, damit neue Kunden Sie finden können.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Art und Weise, wie Sie sich als Unternehmen präsentieren. Und für diese Außendarstellung sind Ihre Fans ein äußerst mächtiges Kapital.

Verschiedene Faktoren, die Einfluss auf Ihre Bewertungen und Ihren Ruf nehmen

Bewertungen sind eine großartige und einfache Möglichkeit für die Verbesserung Ihrer Reputation. Indem Sie Bewertungen sammeln, zapfen Sie eine unerschöpfliche Quelle an, die Ihnen immer neuen, aussagekräftigen Content direkt von Ihren Kunden beschert. Doch wie wir alle wissen, fallen nicht alle Bewertungen immer nur positiv aus.

Es gibt einige Schlüsselfaktoren, die einen besonders starken Einfluss darauf haben, wie Kunden Ihr Unternehmen bewerten. Wenn Sie auch nur einen dieser Faktoren vernachlässigen, werden Sie wahrscheinlich mitunter sehr negatives Feedback erhalten.

Produkteigenschaften

Einzigartige Produkteigenschaften helfen Ihnen, sich von der Konkurrenz abzuheben. Natürlich können Mitbewerber neue Features auch einfach kopieren. Aber wenn sie bei Ihren Produkten am besten funktionieren, werden Sie auch die besten Bewertungen erhalten. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich stets sowohl um Innovation zu bemühen als auch die optimale Funktion Ihrer Produkte im Blick zu behalten. Wenn Sie die ideale Balance zwischen diesen zwei Aspekten finden, wird sich das schließlich auch in Ihren Bewertungen widerspiegeln.

Preis

Weil die Verbraucher inzwischen größeren Wert auf eine gute Qualität legen, ist der Preis heutzutage nicht mehr so wichtig, wie es früher einmal der Fall war. Trotzdem kann ein niedriger Preis immer noch ein großartiges Unterscheidungsmerkmal sein, mit dem Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben können – allerdings nur, solange die Qualität nicht darunter leidet.

Bei allem, was Sie tun, sollten Sie jedoch immer bedenken: Ihre Reputation hat stets größeres Gewicht als Ihre Preise. Wenn Sie also glauben, Sie könnten mit niedrigen Preisen einen schlechten Ruf wettmachen, dann irren Sie sich und sollten Ihre Strategie ändern: Setzen Sie alles daran, sich für Ihre Marke einen guten Ruf zu erarbeiten, um auf diese Weise das Vertrauen der Verbraucher zu gewinnen.

Service

Selbst wenn Sie das beste Produkt zum besten Preis anbieten, kann ein schlechter Kundenservice Ihrem Ruf (und Ihrem Unternehmen) nachhaltig schaden. Statistiken belegen, dass 67 % der Kunden bereit wären, für einen qualitativ hochwertigen Kundenservice mehr zu bezahlen. In einer zunehmend kundenorientierten Welt kann ein herausragender Kundenservice das ausschlaggebende Unterscheidungsmerkmal für Ihre Marke sein.

Es ist wichtig, dass Sie genau überwachen, was in Bewertungen über Ihren Kundenservice berichtet wird – denn ein schlechter Service ist eines der Themen, die Kunden am häufigsten ansprechen. Und wenn Sie kontinuierlich im Auge behalten, was Ihre Kunden über Sie sagen, können Sie zeitnah verbesserungswürdige Bereiche identifizieren, Optimierungen vornehmen und Ihrer Marke damit viel Gutes tun.

Marke

Wie Menschen Ihre Marke wahrnehmen, ist wichtig – sehr wichtig. Und Bewertungen sind ein zentraler Bestandteil der Markenwahrnehmung. Sie sind für viele Menschen (besonders für Ihre neuen Kunden) die erste Anlaufstelle, um sich ein Bild von Ihrer Marke zu machen und um herauszufinden, was sie von Ihrem Unternehmen erwarten können.

Auf der anderen Seite kann jede neue Bewertung, die Sie sammeln, die Wahrnehmung Ihrer Marke verändern und Ihre Reputation als Ganzes beeinflussen. Das Bild, dass die Verbraucher von Ihnen haben, entwickelt sich ständig weiter.

Aus diesem Grund ist es enorm wichtig, dass Sie sich stets um einen hervorragenden Kundenservice bemühen und immer ein Auge auf Ihre Bewertungen haben. Durch diese beiden Maßnahmen stellen Sie sicher, dass Sie die Verbraucher durch eine positive Markenreputation auf sich aufmerksam machen und dass Ihre neuen Kunden, nachdem sie ebenfalls eine gute Erfahrung mit Ihrem Unternehmen gemacht haben, mit ihren Bewertungen wiederum dazu beitragen, das positive Bild Ihrer Marke weiter zu stärken.

Eine Strategie, die sich auf alle vier genannten Schlüsselfaktoren konzentriert, ist ein zuverlässiger Weg zu einem ausgezeichneten Ruf. Natürlich müssen Sie Ihren Mitbewerbern nicht stets in allen vier Bereichen auf einmal voraus sein – doch nur, wenn Sie jeden dieser Bereiche konstant im Blick behalten, können Sie eine großartige Markenreputation aufbauen.

Wenn Sie mehr über die Bedeutung einer hervorragenden Online-Reputation erfahren und zudem lernen möchten, wie Sie Vertrauen zu einem wesentlichen Wettbewerbsvorteil Ihrer Marke machen können, dann sehen Sie sich unser Video an und lesen Sie unser zugehöriges Whitepaper:

Teilen

Themenverwandte Artikel