Markenvertrauen stärken

Der ultimative Guide zum Thema Bewertungen

Thursday, August 13, 2020
Trustpilots ultimativer Guide zum Thema Bewertungen

Bewertungen bieten wesentlich mehr als nur reines Feedback zu Produkten und Dienstleistungen – sie generieren mehr Traffic für Ihre Website und steigern Ihre Conversions, wenn Ihre Besucher zu Ihnen gefunden haben.

Der ultimative Guide zum Thema Bewertungen für jedes Unternehmen

Bewertungen zu sammeln ist eine wichtige Voraussetzung für die Stärkung Ihres Marketings und die Steigerung Ihres Absatzes. Doch damit tun Sie nur den ersten Schritt.

Nicht immer sind heutzutage der Preis oder die Produktpalette für den Gewinn entscheidend – noch stehen unbedingt die größten Marken ganz oben auf dem Siegertreppchen. Die heutigen Gewinner sind vertrauenswürdige Unternehmen, die stets auf höchste Kundenzufriedenheit setzen.

Kurz gesagt: Wer hört, was seine Kunden zu sagen haben, gewinnt.

Doch das ist nur der Anfang.

Abbildung 1 zum ultimativen Guide zum Thema Bewertungen

Bewertungen sind ein leistungsstarkes Marketingtool

Bewertungen sind der beste Social Proof für Ihr Business. Richtig eingesetzt können Ihre Bewertungen alle Performance-Bereiche Ihres Marketings verbessern und Ihren Umsatz steigern:

  • Bewertungen steigern den Bekanntheitsgrad Ihrer Marke und machen Ihr Unternehmen einprägsamer.
  • Bewertungen verbessern den Rücklauf all Ihrer Marketingaktivitäten – ob nun die Conversion-Rate einer E-Mail zur Erinnerung an einen gefüllten Warenkorb oder die Klickrate Ihrer Google-Anzeigen.
  • Bewertungen steigern zudem Wiederholungskäufe. Sie bauen das Vertrauen Ihrer Kunden auf, und je höher dieses Vertrauen ist, desto mehr werden sie bei Ihnen kaufen.

Nicht zu vergessen: Sie sind eine unerschöpfliche Quelle aktueller nutzergenerierter Inhalte – Inhalte, die Suchmaschinen lieben.

In diesem Guide erfahren Sie alles über die zahlreichen Möglichkeiten, wie Sie Bewertungen zur Stärkung Ihres Unternehmens einsetzen können. Zunächst wollen wir jedoch einen Blick auf die Grundlagen werfen.

Warum stärkt Social Proof das Marketing und die Verkäufe?

Kunden müssen uns vertrauen, bevor sie bei uns kaufen. Social Proof ist ein psychologisches Phänomen, das zuverlässig das Vertrauen zukünftiger Kunden fördert.

Das Prinzip des „Social Proofs“, wie es von Robert Cialdini in seinem 1984 erschienenen, bahnbrechenden Buch Influence: the Psychology of Persuasion (dt. Titel: Die Psychologie des Überzeugens) beschrieben wurde, beruht darauf, dass wir uns gerne am Verhalten anderer orientieren.

Das gilt auch, wenn wir etwas kaufen wollen.

In fast allen A/B-Tests gewinnt diejenige Anzeige, Website oder E-Mail, die eine Form von Social Proof enthält. 2015 brachten Tu und Fishbach einen weiteren Aspekt ans Tageslicht, als sie feststellten, dass Social Proof, der Vorlieben angibt (z. B. „X andere gaben diesem Produkt 5 von 5 Sternen“), signifikant wirkungsvoller ist, als wenn er auf Handlungen verweist („X andere kauften dieses Produkt“).

Deshalb sind Ihre Bewertungen Gold wert. Sie liefern Ihnen eine immense Quelle für Social Proof, der sich auf Vorlieben stützt.

Lassen Sie uns nun demonstrieren, auf wie viele unterschiedliche Arten Ihr Marketing und Ihr Umsatz von Bewertungen profitieren können.

1. Bewertungen steigern die Performance Ihrer Pay-per-Click-Anzeigen auf allen Plattformen

Erhalten Sie Google-Verkäuferbewertungen, um die Performance Ihrer Google-Anzeigen zu optimieren

Sobald Sie 100 Bewertungen und einen Score von 3,5/5 oder höher erhalten haben, können in Ihren Google-Anzeigen performancefördernde Sterne erscheinen, mit denen Sie sich gegen Ihre Mitbewerber abheben.

Sobald Sie sich dafür qualifizieren, werden diese Sterne in Ihren Anzeigen in der Google-Suche und bei Suchnetzwerk-Partnern von Google sowie in den Verkäuferbewertungen bei Google Shopping und in Google-Anzeigen angezeigt.

Die Sterne verleihen Ihren Anzeigen das nötige Quäntchen Social Proof, heben Ihr Unternehmen von der Konkurrenz in den Suchergebnissen ab und erhöhen Ihre Klickrate. Dies zieht neue (und wiederkehrende) Kunden auf Ihre Website.

Eine höhere Klickrate erhöht für gewöhnlich Ihren Umsatz und verbessert in der Regel Ihren Qualitätsfaktor, sprich: Sie erhalten Traffic bei geringeren Kosten pro Klick. Dies wiederum bedeutet niedrigere Akquisekosten und ein höheres Budget für andere Geschäftsbereiche.

Google-Verkäuferbewertungen können die Klickrate und die Conversion-Rate enorm steigern.

Bereichern Sie Ihr Remarketing

Remarketing erstreckt sich über zahlreiche Kanäle und Software-Plattformen. Beispielsweise Google, Facebook, Twitter und weitere bieten die Möglichkeit, Remarketing-Werbung zu schalten.

Egal, welche Sie nutzen – der Einsatz von Bewertungen in Ihren Anzeigen kann die Performance verbessern. Hier einige Verwendungsvorschläge:

  • Zitieren Sie spezifische Kundenbewertungen.
  • Bauen Sie Ihre Gesamtbewertung ins Bild ein.
  • Geben Sie an, wie viele Kunden Sie gut bewertet haben.
  • Das Beste daran? Mit etwas Unterstützung durch den Bildgenerator von Trustpilot benötigen Sie keinerlei Designkenntnisse (geschweige denn einen eigenen Designer), um Ihre Bewertungen kreativ in Ihren Anzeigen für die sozialen Medien zur Geltung zu bringen.

Remarketing präsentiert potenziellen Kunden, die bereits irgendeinen Bezug zu Ihrem Unternehmen haben, zielgerichtete Anzeigen. Der zusätzliche Social Proof, den Bewertungen bieten, kann dabei der entscheidende Faktor sein, um Kunden von Ihrem Angebot zu überzeugen.

Der Einsatz von Social Proof in Remarketing-Anzeigen kann ihre Klickrate um 45 % steigern.

2. Servicebewertungen und Produktbewertungen verbessern Ihre organische SEO

Bewertungen auf Ihren wichtigsten Zielseiten wirken sich positiv darauf aus, wie oft Sie in Suchmaschinenergebnissen auftauchen. Je häufiger Sie dort erscheinen, desto mehr Traffic landet auf Ihrer Website.

Nutzergenerierte Inhalte sind ein SEO-Schatz

Bewertungen helfen deshalb, weil sie die Art von Content liefern, den Google liebt:

  • Bewertungen erhöhen die Textmenge auf den einzelnen Seiten. Je mehr Text, desto höher der Wert der Seite für Google, weil Suchmaschinen dadurch besser verstehen, worum es auf der Seite geht.
  • Kundenbewertungen sind einzigartig, und einzigartige Texte stärken Ihre SEO. Kundenbewertungen stellen einzigartige Inhalte dar, die den Wert der Seite für Google erhöhen. Sie machen es leichter, Seiten mit Inhalten zu füllen, die ansonsten normalerweise relativ leer wären, z. B. Produkt- oder Zielseiten.

Diese beiden Elemente erleichtern es Google, Ihre einzelnen Seiten und Ihre Website als Ganzes besser zu verstehen. Dies ermöglicht es Google, Ihre Seite häufiger in den Suchergebnissen relevanterer Begriffe anzuzeigen, was wiederum mehr relevanten Traffic auf Ihre Website zieht.

Das Tüpfelchen auf dem i ist dabei, dass dies automatisch geschieht – keine zusätzliche Textarbeit für Sie.

Bewertungen verbessern die SEO, da sie aktuelle Inhalte und Longtail-Keywords darstellen, die Google liebt.

Stellen Sie Ihre Sterne in den organischen Suchergebnissen zur Schau – mit Produktbewertungen

Wünschten Sie, Sie könnten Ihre Bewertungen auch in der organischen Suche präsentieren? Das können Sie! Sie können Produktbewertungen nutzen, um Ihre Sterne in der organischen Suche zur Geltung zu bringen und auf diese Weise mehr Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Das Beste daran? Die Implementierung ist ganz einfach, entfaltet jedoch eine große Wirkung: Indem Sie Ihre Produktseiten um einen simplen Code (den sogenannten „Schema-Code“) ergänzen, erhält Google mehr Daten und Kontext zum Verständnis der jeweiligen Produktseite. Wenn Ihr Code die aktuellen Richtlinien von Google erfüllt, können Sie leistungsstarke Rich-Snippet-Sterne in den organischen Suchergebnissen erhalten.

Darüber hinaus können Sie dazu beitragen, die Sichtbarkeit Ihrer Website in Longtail-Suchanfragen zu erhöhen, wenn Sie Kunden die Möglichkeit geben, Ihre einzelnen Produkte zu bewerten.

Wie sehr Sie sich auch bemühen, es wird Ihnen kaum gelingen, jede einzelne Eigenschaft und Anwendungsmöglichkeit Ihres Produkts aufzulisten, geschweige denn alle Probleme, die es löst. Erfreulicherweise haben Sie mit Ihren Kunden viele eifrige Texter, die Sie bei dieser Aufgabe unterstützen, indem sie ihre persönlichen und einzigartigen Erfahrungen mit Ihren Produkten schildern. Dies kann wiederum ganz organisch Ihre Sichtbarkeit in einer beispiellosen Zahl von Longtail-Suchanfragen erhöhen.

Mithilfe von Produktbewertungs-TrustBoxes von Trustpilot können Sie Bewertungen mit strukturierten Daten in Ihre Website einbinden, durch die Sie Rich-Snippet-Sterne erhalten können. Und sie sind einfach zu implementieren: Sie müssen lediglich etwas Code kopieren und einfügen.

Laut Conversion XL können Bewertungssterne in Suchergebnissen die Klickrate um bis zu 35 % steigern.

Nutzen Sie ein vertrauenswürdiges, unabhängiges Bewertungsportal, um Ihre Online-Reputation in der Suche zu optimieren

Was finden Menschen, wenn sie nach Bewertungen Ihrer Marke suchen? Trustpilot-Profilseiten erscheinen in der Regel weit oben in den Suchergebnissen, und ihre Glaubwürdigkeit wird von einem unabhängigen Bewertungsportal untermauert, das allen offensteht.

Doch warum rangieren Trustpilot-Profilseiten eigentlich so weit oben in der Suche?

Wir wollen nicht prahlen, aber die Domain-Autorität von Trustpilot ist sehr hoch. Tatsächlich zählte Trustpilot 2019 zu den Top 1 % der weltweit meistbesuchten Websites, und 0,35 % aller Google-Suchen enthielten eine Trustpilot-Profilseite.

Je mehr Bewertungen Sie erhalten und je stärker Sie die Inhalte auf Ihrer Trustpilot-Profilseite anreichern (z. B. indem Sie sie um Ihre Kontaktinformationen, Ihr Unternehmensleitbild und Ihre Social-Media-Profile ergänzen), desto mehr Content liefern Sie, durch den Suchmaschinen Ihre Marke mit unserer in Verbindung bringen können und Ihre Profilseite daraufhin an der Spitze der Suchergebnisse anzeigen.

Wie können Sie Ihre Präsenz auf Trustpilot optimieren? Beanspruchen Sie Ihre Profilseite, um stets sicherstellen zu können, dass die dort präsentierten Informationen auf dem neuesten Stand sind. Ergänzen Sie Ihr Trustpilot-Profil auch um Detailinformationen wie Social-Media-Links, Ihre Unternehmensbeschreibung oder einen Auszug aus Ihrem Unternehmensleitbild sowie die Kontaktinformationen Ihres Unternehmens.

Trustpilot-Profilseiten erscheinen in der Regel weit oben in den Suchergebnissen und erzielen jeden Monat tausende Impressionen in der Suche.

3. E-Mail-Marketing profitiert von Bewertungen

E-Mail-Marketing ist eines der wirksamsten Tools, um den Umsatz Ihrer Website zu steigern – sowohl wenn es darum geht, Interessenten zu ihrem ersten Kauf zu animieren, als auch, um die so wichtigen Wiederholungskäufe unter Dach und Fach zu bringen.

Sie haben mehr Kontrolle über den Traffic von Ihrem E-Mail-Marketing als durch die SEO, und die Kosten sind im Normalfall viel niedriger als Pay-per-Click. Laut einer Studie von HubSpot berichten mehr als 59 % der Marketingspezialisten, dass E-Mails den Löwenanteil des Marketing-ROI generieren.

Jegliche Verbesserung Ihrer E-Mail-Klickrate wird zur Steigerung Ihrer Conversions beitragen, und Bewertungen können Ihre E-Mail-Klickrate erhöhen.

Bewertungen lassen sich in E-Mails kreativ und als Grundlage für verschiedenste Arten von Inhalten einsetzen. Beispielsweise können Sie den Schwerpunkt einer E-Mail auf Ihren viel gelobten Kundenservice legen und in einer anderen Nachricht Reaktionen zu einem entscheidenden Vorteil Ihres Produkts in den Mittelpunkt stellen.

Unterstreichen Sie Ihre gute Reputation in jeder einzelnen E-Mail-Kampagne

Jede E-Mail, die Sie versenden, sollte Ihre Vertrauenswürdigkeit untermauern. Bauen Sie einfach Ihre Gesamtbewertung in den E-Mail-Header oder ein Kundenzitat in den Footer ein.

Sie können auch E-Mails erstellen, die komplett auf Social Proof setzen – diese stoßen oftmals auf sehr große Resonanz. TaxSlayer Pro war mit dieser Strategie äußerst erfolgreich.

Hier einige Ideen, mit denen Sie gleich loslegen können:

  • Unsere bestbewerteten Produkte des Monats
  • Unsere Kunden geben uns 5 Sterne – wir sagen Danke!
  • 5 Verbesserungen unseres Kundenservices – dank Ihrer Bewertungen
  • Erhalten Sie Hilfe von Holger, unserem besten Kundensupporter
  • Wir fanden unsere Teekannen super – Ihr Feedback hat sie noch besser gemacht!
  • Die Produkte, die Sie lieben
Wir sind überzeugt, dass Trustpilot im Header unserer Marketing-E-Mails Bände über unsere Vertrauenswürdigkeit und Seriosität spricht, ohne dass wir diese Dinge mit nur einem Wort erwähnen müssen! Als relativ junges Unternehmen sind sie für unser Wachstum und unseren weiteren Erfolg ganz entscheidend.
Jillian Lore
Digital-Marketing-Spezialistin, Rush49

Treffen Sie in Willkommenskampagnen den richtigen Ton

Willkommenskampagnen sind Ihre erste Gelegenheit, mit zukünftigen Kunden eine direkte Beziehung aufzubauen.

Die Mehrheit derer, die sich mit ihrer E-Mail-Adresse neu bei Ihnen registriert haben, hat noch nichts gekauft und Ihr Unternehmen ist noch völlig neu für sie.

Jetzt bietet sich Ihnen die Gelegenheit, sie zu überzeugen, dass Sie ein Unternehmen sind, bei dem sie kaufen wollen. Hier ein paar Ideen, die sich leicht in die E-Mails Ihrer Willkommenskampagne einbauen lassen, um die Resonanz darauf zu steigern:

  • In jeder E-Mail der Kampagne eine andere Kundenbewertung
  • Ihre Gesamtbewertung im E-Mail-Header oder -Footer
  • Präsentieren Sie Ihre bestbewerteten Produkte

Bewertungen machen Warenkorb-Erinnerungen noch unwiderstehlicher

Immer wieder füllen Kunden zwar ihren Warenkorb, brechen den Kauf dann aber doch vorzeitig ab. Kampagnen, die Kunden ermutigen, zurückzukommen und den Kaufvorgang abzuschließen, sind daher extrem wichtig.

Viele Unternehmen setzen auf spezielle Angebote und Werbeaktionen, damit ihre E-Mails zur Reaktivierung eines gefüllten Warenkorbs zum Erfolg führen. Das Einbinden von Bewertungen kann die Resonanz jedoch so weit stärken, dass Sie Ihre kostbare Gewinnmarge nicht aufs Spiel setzen müssen.

Ein paar Kundenbewertungen in Ihren E-Mails zur Erinnerung an einen gefüllten Warenkorb erinnern Ihre Kunden ebenfalls daran, wie gut Ihr Service und Ihre Produkte sind, was sie wiederum ermutigt, zurückzukommen und den Kauf abzuschließen.

Die Einbindung von Bewertungen in Warenkorb-Erinnerungen kann die Klickrate um bis zu 220 % steigern.

4. Nutzung von Bewertungen in weiteren Bereichen Ihres Marketings

Leicht richtet man den Fokus ausschließlich auf die 3 großen Kanäle zur Traffic-Generierung: SEO, Pay-per-Click und E-Mails. Dabei sollte man jedoch nicht übersehen, dass der Social Proof, den Bewertungen liefern, alle Marketingmaßnahmen verbessern kann – online und offline.

Ob Marketingaktivitäten, die auf eine direkte Reaktion abzielen, oder solche, die potenzielle Kunden erst einmal auf Ihr Unternehmen aufmerksam machen und einen positiven Eindruck bei ihnen hinterlassen: Was wäre geeigneter, als ihnen zu zeigen, welche großartigen Erfahrungen andere Kunden mit Ihrer Marke gemacht haben?

Schmücken Sie Ihre Produktverpackungen mit Bewertungen

Integrieren Sie Bewertungszitate und Ihre Gesamtbewertung direkt auf der Warenverpackung. Egal, ob Ihre Kunden die Waren direkt von Ihnen beziehen oder über einen anderen Händler, den Sie beliefern, werden sie so auf Ihre großartigen Produkte und Ihren exzellenten Kundenservice aufmerksam gemacht.

Glänzen Sie mit Ihren Bewertungen in Direct-Mailing-Kampagnen

Von einfachen Postkarten bis hin zu Gesamtkatalogen: Achten Sie darauf, dass Ihre Bewertungszitate und Ihre Gesamtbewertung gut sichtbar sind und auf Anhieb ins Auge springen. Wenn das jeweilige Marketingmaterial Produkte präsentiert, beziehen Sie zudem Zitate aus Bewertungen genau dieser Produkte ein.

Rühmen Sie sich mit Ihren Bewertungen in Blogs und den sozialen Medien

Inzwischen nutzen 54 % der Online-Käufer die sozialen Medien, um nähere Informationen rund um ihre geplanten Einkäufe zu recherchieren. Das heißt, Ihre Social-Media-Inhalte müssen genauso optimiert sein wie Ihre anderen Marketingkanäle.

Sorgen Sie dafür, dass die Beschreibungen auf Ihren Profilseiten und Ihre Beiträge Bewertungszitate und Ihre Gesamtbewertung enthalten. Die obigen Ideen zu E-Mail-Inhalten sind gleichermaßen für Ihre sozialen Medien und Ihren Blog relevant.

5. Verbessern Sie die Conversion-Performance Ihrer Website

Alle Methoden, die wir uns bisher angesehen haben, führen Ihren bestehenden und zukünftigen Kunden Ihre äußerst vertrauenswürdige Reputation vor Augen – und ebenso, wie ausgezeichnet Ihr Kundenservice und wie großartig Ihre Produkte und Dienstleistungen sind.

Doch dieser positive Eindruck muss weiter verstärkt werden, wenn sie auf Ihre Website gelangen. Indem Sie die Botschaft konsequent untermauern, können Sie Ihre Conversion-Rates steigern.

Erfahren Sie nun, wie Sie Ihre Website in einen fein abgestimmten Conversion-Motor verwandeln.

Ihre Startseite – der erste Eindruck zählt, erst recht auf Ihrer wichtigsten Einstiegsseite

Wenn es an die Optimierung einer Website geht, wird die Startseite zugunsten von Seiten, die näher am anderen Ende des Kaufvorgangs liegen (z. B. Produktseiten, Warenkorb und Kasse), nicht selten übergangen. Eine vertane Chance!

Die Startseite ist auf fast allen Websites die meistbesuchte Seite und für gewöhnlich die wichtigste Einstiegsseite, über die Besucher auf der Website landen. Auf der Startseite gewinnen Ihre Kunden einen ersten Eindruck von Ihnen, und sie ist diejenige Seite, zu der sie immer wieder zurückkehren.

Daher ist es wichtig, dass Sie auf dieser Seite Ihren großartigen Kundenservice ins rechte Licht rücken und zur Geltung bringen, wie gut Sie sich um Ihre Kunden kümmern. Das heißt, Ihre Bewertungen gehören an vorderste Front.

Hier ein paar Anregungen für den Einsatz von Bewertungen, um auf Ihrer Startseite einen guten ersten Eindruck zu machen:

  • Heben Sie die Qualität und Quantität Ihrer Bewertungen hervor. Beispiel: „Wir haben dieses Jahr bereits 2.365 Bewertungen erhalten – 95 % davon mit 5 von 5 Sternen.“
  • Präsentieren Sie 3 bis 5 aktuelle Kundenbewertungen. Damit können Sie Schlaglichter auf Ihre Vorzüge und besten Produkte werfen.
  • Heben Sie Ihre bestbewerteten Produkte hervor. Beispiel: „Einige Artikel, die unsere Kunden mit 5 Sternen bewertet haben“.

Diese Ansätze eignen sich ebenfalls für alle anderen wichtigen Zielseiten. Konzentrieren Sie sich dabei auf Seiten mit hohen Besucherzahlen und überdurchschnittlich hohen Absprungraten.

Optimierung Ihrer Produktseiten zur Steigerung Ihrer Conversions

Wie bereits oben erwähnt, sind Produktbewertungen eine wahre SEO-Geheimwaffe. Sie können jedoch auch dafür sorgen, dass Ihre Conversions in die Höhe schießen und noch mehr Interessenten zu Kunden werden.

Laut den Experten von Shopify schenken 79 % der Online-Käufer Produktbewertungen ebenso großes Vertrauen wie persönlichen Empfehlungen. Und weitere Studien haben ergeben, dass das Vertrauen in Produktbewertungen 12-mal höher ist als das Vertrauen in Herstellerangaben. Kurz gesagt: Produktbewertungen erleichtern Ihren Kunden ihre Kaufentscheidungen.

Schon für sich allein genommen sind Produktbewertungen einfach großartig – doch hier sind ein paar entscheidende Gründe, weshalb Sie sich für ein Bewertungsportal entscheiden sollten, das Ihren Kunden die Veröffentlichung eigener Produktfotos und anderer nutzergenerierter Inhalte ermöglicht.

  • Millennials vertrauen nutzergenerierten Inhalten 50 % stärker als den traditionellen Medien und sind der Meinung, dass ihr Einfluss auf Kaufentscheidungen um 20 % höher ist und dass sie um 35 % einprägsamer sind als andere Medienformen.
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass Verbraucher Inhalte, die von anderen Verbrauchern erzeugt wurden, für authentisch halten, liegt 3-mal höher als im Fall von markeneigenen Inhalten.
  • 67 % der Verbraucher geben an, dass Bilder im Rahmen von Kaufentscheidungen eine große Rolle spielen.
  • 53 % hielten nutzergenerierte Bilder sogar für wichtiger als Bewertungen.

Wenn Ihr Unternehmen physische Produkte verkauft, sollten Sie sich die Chance, Ihre Produktseiten mithilfe nutzergenerierter Inhalte noch ansprechender zu gestalten, also auf keinen Fall entgehen lassen.

Bei Trustpilot-Produktbewertungen können Kunden eigene Bilder der gekauften Produkte hochladen und so noch überzeugendere nutzergenerierte Inhalte erstellen.

Header und Footer – eine häufig verpasste Gelegenheit, jede einzelne Seite Ihrer Website zu verbessern

Abhängig davon, wonach sie gesucht haben, können Kunden über fast jede Seite auf Ihre Website gelangen. Entsprechend stellt jede Seite eine Gelegenheit dar, Verbraucher in ihrer Kaufentscheidung zu bestärken, sodass sie sich tatsächlich zum Kauf entschließen.

Der einfachste Weg, um sicherzustellen, dass Ihre Botschaft mit Vertrauen schaffendem Social Proof auf Ihrer Website durchdringt, ist der Einbau Ihrer Gesamtbewertung in den Kopf- oder Fußbereich Ihrer Website.

Diese kleine Veränderung macht einen großen Unterschied.

Binden Sie Ihre Gesamtbewertung in den Kopf- oder Fußbereich Ihrer Website ein, um auf jeder einzelnen Seite mit Ihrem guten Ruf zu punkten.

Ausstiegsseiten – stopfen Sie die Löcher und halten Sie Besucher auf Ihrer Website

Jede Reise hat einen Beginn und ein Ende. Wenn dieses Ende nicht die „Vielen Dank für Ihre Bestellung“-Seite ist, dann sollten Sie Ihre Ausstiegsraten senken, um damit Ihre Conversion zu steigern.

Finden Sie zunächst heraus, welche Ihrer Seiten hohe Ausstiegsraten aufweisen. Um diese Seiten ausfindig zu machen, rufen Sie den Bericht „Ausstiegsseiten“ in Google Analytics auf und identifizieren Sie diejenigen Seiten mit vielen Seitenaufrufen und einem hohen prozentualen Anteil an Ausstiegen.

Sobald Sie Ihre Problemseiten identifiziert haben, können Sie Ihre Bewertungen einbinden, um Ihre Ausstiegsraten zu senken.

Bei Ausstiegsseiten lohnt es sich, die einzelne Seite genauer unter die Lupe zu nehmen, um das jeweilige Problem zu identifizieren:

  • Gibt es genügend Handlungsaufforderungen auf diesen Seiten, um die Besucher auf der Website zu halten?
  • Stellt die Seite eine Sackgasse auf der Website dar?
  • Und natürlich: Können Sie bestimmte Bewertungen einbinden, die auf dieser Seite wirklich einen Unterschied machen würden?

Mit Trustpilots Funktion für das Tagging von Bewertungen ist es ganz einfach, stets die richtigen Bewertungen auf entscheidenden Seiten zu präsentieren.

Ein typischer Ausstiegspunkt ist beispielsweise die Seite mit den Liefer- und Rückgabebedingungen. Wenn Sie Bewertungen haben, in denen Kunden Ihren Liefer- und Rücknahmeservice loben, stellen diese die perfekte Ergänzung für diese Seite dar.

Fazit: Denken Sie Marketing weiter und nutzen Sie Bewertungen

Hoffentlich konnten wir Ihnen zeigen, dass die Möglichkeiten, wie Sie Bewertungen auf kreative Weise in Ihr Marketing und Ihren Verkaufstrichter integrieren können, um die Performance Ihres Unternehmens auf ein neues Niveau zu heben, schier endlos sind.

Wenn Sie wirklich das Maximum aus Ihren Bewertungen herausholen möchten, dann fokussieren Sie sich auf das Sammeln von Bewertungen, bis Ihr Social Proof die kritische Masse erreicht hat. Dadurch wird es noch leichter, Ihre Bewertungen in Ihrem gesamten Marketing hervorzuheben und Ihre Kampagnen und Ihre Produktwerbung mit relevantem Social Proof zu bereichern.

Also speichern Sie diese Seite am besten in Ihren Lesezeichen – und wenn Sie an Ihrer nächsten Kampagne arbeiten oder vor Ihrer nächsten geschäftlichen Herausforderung stehen, dann fragen Sie sich: Wie können Bewertungen uns dabei helfen, die Wirkung unserer Strategie zu optimieren?

Stärken Sie das Kundenvertrauen in der gesamten Customer-Journey.
Teilen

Themenverwandte Artikel

Abonnieren Sie unsere Beiträge

Erhalten Sie die neuesten Artikel, Branchenberichte
und Webinare zum Thema Bewertungen
direkt in Ihren Posteingang.